U12 in Maximiliansau: Internationale Umstellungsprobleme

Montag, 18. Januar 2016 17:04 Uhr

Das FE-12 Team des FC Luzern bekundete in Maximiliansau bei Karlsruhe grosse Mühe, sich mit den Bedingungen des Hallenfussballs mit Banden zurecht zu finden. Entsprechend war das erste Spiel gegen den FC Basel ein typischer Fehlstart (1:4). Im Laufe des weiteren Turnierverlaufs konnten sich die Luzerner steigern. Es bestand, nachdem im zweiten Spiel der Turnier-Mitfavorit Karlsruher SC besiegt wurde, sogar die Möglichkeit, im letzten Gruppenspiel in den Viertelfinal zu kommen. Bis eine (!) Minute vor Schluss schien das mit einer 1:0-Führung gegen Unterhaching auch zu klappen. Doch zwei schnelle Tore (das 1:2 in der letzten Sekunde!) führten dazu, dass der FCL sich im Rangierungsspiel um Platz 11 widerfand, welches dann auch 1:2 verloren ging. Fazit: Technisch auf Augenhöhe mit den Gegnern, taktisch (Laufwege) etwas hinten nach. Aber das ist dann wieder eines von vielen Ausbildungszielen in der Rückrunde.

Telegramm

FCL-FE-12:  Stillhart; von Holzen, Gamper, Muhammad, Freimann; Dermaku, Breedjik, Meyer, Adiller.

Bemerkungen: FCL ohne Steiner und Campisi (verletzt).

FCL-Spiele:  FC Basel 1:4,  Karlsruher SC 2:1,  1. FC Kaiserslautern  0:0, Unterhaching 1:2. Rangierungsspiel Platz 11: Greuther Fürth 1:2.

NEWSROOM NACHWUCHS

Alle News Löwenschule Mitteilungen Spielberichte U21 Spielberichte U18 Spielberichte U17 Spielberichte U16 Spielberichte U15 Spielberichte FE-14 Spielberichte FE-14 SZ-UR Spielberichte FE-13 Spielberichte FE-13 SZ-UR Spielberichte FE-12
  1 - 6 / 1762  

download center