U15-Meisterschaft: FC Luzern - Servette FC 1:2 (0:1)

Montag, 16. November 2015 12:12 Uhr

Die FCL-U15 lieferte das bisher beste Spiel dieser Saison ab, obwohl die Partie gegen den Tabellenführer aus Genf nicht gewonnen werden konnte. Trotz der 1:2-Niederlage vermochte das Gezeigte an Einsatz, Willen, packenden Duellen und vielen Torchancen vollends zu überzeugen. Die Servettiens zeigten von Beginn weg, warum sie Leader in der U15 sind: Sie überzeugten mit ihrer unglaublichen Physis und wussten die Luzerner in jeder Situation zu fordern. Der FCL hielt beherzt dagegen, trotz physischer Unterlegenheit wurde das Duell und der Vergleich gesucht. Jede Ballannahme, jeder Pass und jede Situation musste mit höchster Konzentration und technischer Perfektion ausgeführt werden, damit kein Ballverlust zustandekam und sich auch Chancen ergaben. Selbst nach dem 0:2 wurde nicht aufgesteckt. Im Gegenteil: Die Luzerner konnten in der Endphase das Geschehen in ihre Hände nehmen, in den Zweikämpfen sich einen Vorteil verschaffen und Chancen zum möglichen Punktgewinn kreieren. Am Ende hat es nicht mehr zu einem Punkt gereicht, obwohl man viel riskierte und in den letzten Minuten fast alles nach vorne warf. Da auch der Leader aus Genf seine Konterchancen nicht nutzte, blieb es bei der knappen Niederlage.

Telegramm

Allmend-Süd.- 100 Zuschauer.

FCL: Soriano, Bütler, Ukaj Bode (Marinovic), Balaruban, Said (80' Küttel), Tschopp (66' Hermann), Mistrafovic, Kaufmann (80' Fecker), Guiomar, Males

Tore: 36. 0:1, 57. 0:2, 77. Mistrafovic 1:2.

Bemerkungen: FCL ohne Schumacher, Soriano und Santoro (alle verletzt).

NEWSROOM NACHWUCHS

Alle News Löwenschule Mitteilungen Spielberichte U21 Spielberichte U18 Spielberichte U17 Spielberichte U16 Spielberichte U15 Spielberichte FE-14 Spielberichte FE-14 SZ-UR Spielberichte FE-13 Spielberichte FE-13 SZ-UR Spielberichte FE-12
  1 - 6 / 1762  

download center