U16-Meisterschaft: FC Luzern – Servette FC 1:4 (1:0)

Montag, 16. November 2015 12:10 Uhr

Die Luzerner zeigten gegen das Spitzenteam aus Genf in der ersten Halbzeit eine sehr gute Leistung und wurden durch den Führungstreffer von Pajaziti belohnt. Dieser war absolut verdient, scheiterten die Innerschweizer zuvor doch bei guten Torchancen zweimal nur knapp. Dank konsequenter und solidarischer Abwehrarbeit ging man mit dem 1:0-Vorsprung in die Pause. Nach der Pause tauchten die Luzerner zuerest wiederum gefährlich vor dem Genfer Tor auf, ohne zu reüssieren. Danach folgten fünf fatale Minuten: ein unnötiger Ballverlust war Ursprung des Ausgleichstreffers, ein verwandelter Foulelfmeter (sehr grosszügig gepfiffen), führte zum 1:2 und das 1:3 eine Minute später besiegelte die Niederlage. Fazit: eine Halbzeit lang konnte man mit dem Leader gut mithalten und diesen phasenweise sogar arg in Bedrängnis bringen. Diese positive Erkenntnis gilt es, in die (in einer Woche beginnende) Rückrunde mitzunehmen.

 

Telegramm

Wartegg (Kunstrasen), 100 Zuschauer.

FCL U16: Bühlmann; Bertucci, Ochsenbein, Burch, Munduki; Schmidlin (80. Sejdini), Muff; Mijajlovic; Roth (88. Kqira), Pajaziti, Rodrigues (68. Berisha).

Tore: 35. Pajaziti 1:0, 56. 1:1, 60. 1:2, 61. 1:3, 78. 1:4.

Bemerkungen: U-16 ohne Diaz und Radman (beide verletzt). 1. Halbzeit 6:0 Eckbälle zugunsten der Luzerner.

NEWSROOM NACHWUCHS

Alle News Löwenschule Mitteilungen Spielberichte U21 Spielberichte U18 Spielberichte U17 Spielberichte U16 Spielberichte U15 Spielberichte FE-14 Spielberichte FE-14 SZ-UR Spielberichte FE-13 Spielberichte FE-13 SZ-UR Spielberichte FE-12
  1 - 6 / 1780  

download center