U16-Cup: FC Luzern – Team Vaud U-16 1:2 (1:0) n. V.,

Sonntag, 04. Oktober 2015 19:39 Uhr

Irregulärer Gästesieg

Bisher war ich der Meinung, dass ein Spieler oder Trainer, der vom Spiel wegen ungebührlichem Verhalten ausgeschlossen wird, nicht mehr am Spiel teilnehmen darf. Bei der U16-Achtelfinal-Cuppartie am Samstag auf der Allmend wurde dem ‚widersprochen‘: Nachdem ein Lausanner Spieler (gelb-)rot sah, rastete der Gästetrainer aus und wurde von den Schiedsrichtern ebenfalls ausgeschlossen. Mehrmals musste der Schiedsrichter in der Folge den Lausanner Trainer erneut von der Coachingzone wegweisen. Trotzdem coachte der Teamchef aber auch in den Spielpausen zwischen regulärer Spielzeit und Verlängerung (siehe Bild) bzw. in der kurzen Pause in der Verlängerung munter weiter. Wenn ein nicht qualifizierter/gesperrter Spieler mitwirkt, gibt es jeweils ein Forfait. Man darf gespannt sein, wie in diesem Fall entschieden wird. Dieses fussball-unwürdige Intermezzo mit dem Gästetrainer darf aber nicht als Entschuldigung für eine schwache Leistung des Heimteams dienen. Nach ‚vernünftiger‘ erster Halbzeit (verdiente 1:0-Führung) liessen die Luzerner nach dem Wechsel stark nach und konnten auch von der fast einstündigen numerischen Ueberlegenheit nicht profitieren. Die Gäste kamen vor allem in der Verlängerung zu mehr klaren Goalchancen, sodass das ‚Siegtor‘ zwei Minuten vor Schluss nicht einmal unverdient war. (ph) 

Telegramm

Allmend Süd, 150 Zuschauer.

FCL U16: Bühlmann; Kqira, Di Michelangeli, Burch, Munduki; Pajaziti, Diaz (91. Ochsenbein), Mijajlovic; Lang (71. Bertucci), Roth, Sejdini (58. Rodrigues).

Tore: 22. Roth 1:0, 49. 1:1, 118. 1:2

Bemerkungen: U-16 ohne Radman (verletzt).

NEWSROOM NACHWUCHS

Alle News Löwenschule Mitteilungen Spielberichte U21 Spielberichte U18 Spielberichte U17 Spielberichte U16 Spielberichte U15 Spielberichte FE-14 Spielberichte FE-14 SZ-UR Spielberichte FE-13 Spielberichte FE-13 SZ-UR Spielberichte FE-12
  1 - 6 / 1767  

download center