Säntis-Cup: FC St. Gallen FE-12 – FC Luzern FE-12 5:4 (2:1, 0:2, 3:1)

Donnerstag, 10. September 2015 13:20 Uhr

Der druckvolle Start des FC Luzern war zu wenig effektiv: aus vier glasklaren Chancen resultierte nur ein Tor. Unerklärlich dann das plötzliche Nachlassen, jedoch stark die Reaktion der St. Galler. So kehrte das Spiel zu Gunsten des Gastgebers. Im zweiten Drittel das gleiche Bild: Die Luzerner mit starkem Beginn zur erneuten Führung, danach wieder mit (zu) vielen Zuspielfehlern und mangelnder Zweikampfstärke gegen die aggressiven St. Galler. Im letzten Drittel verlor der FC Luzern die nötige Geduld, fast alle Zweikämpfe gingen an den Gegner und einige Spieler wirkten dadurch zu eingeschüchtert und verunsichert, die folgenden Aktionen sahen unglücklich aus. Das aus ganz klarer Abseitsposition erzielte Siegestor der St. Galler passte zum Schluss zum Auftritt der Luzerner mit zwar einigen Hochs, aber viel zu vielen Tiefs. Aber mit Niederlagen müssen auch die Luzerner Jungs umzugehen lernen und die Lehren daraus ziehen: Die nationale Konkurrenz ist um einiges stärker als die regionalen Teams.

Telegramm

Gründenmoos, Kunstrasenplatz, St. Gallen.- 20 Zuschauer.

FCL: Stillhart; Gamper, von Holzen, Häfliger, Freimann, Macheras, Campisi, Breedijk, Meyer, Dermaku, Muhammad, Adiller.

Tore: 3. Muhammad 0:1, 20. 1:1, 22. 2:1, 28. Breedijk (Muhammad) 2:2, .31. Muhammad 2:3, 53. 3:3, 65. Muhammad 3:4, 70. 4:4, 71. 5:4

Bemerkungen: Lattenschuss St. Gallen; Steiner (FCL) beim Einlaufen verletzt.

NEWSROOM NACHWUCHS

Alle News Löwenschule Mitteilungen Spielberichte U21 Spielberichte U18 Spielberichte U17 Spielberichte U16 Spielberichte U15 Spielberichte FE-14 Spielberichte FE-14 SZ-UR Spielberichte FE-13 Spielberichte FE-13 SZ-UR Spielberichte FE-12
  1 - 6 / 1771  

download center