Cendrim Kameraj schoss Tor gegen Russen

Dienstag, 25. August 2015 11:27 Uhr

Beim U17-Vierländerturnier in Oesterreich (Totocup) kam der Luzerner Cendrim Kameraj (Bild) in allen drei Spielen zum Einsatz. Nach dem 5:0-Sieg gegen Montenegro unterlag die Schweizer U17-Nati von Stefan Marini (mit FCL-U18-Trainer Patrick Schnarwiler als Assistent) in der Folge Russland 1:4: Nach vier Gegentoren innert 13 Minuten erzielte der FCL-U18-Junior Cendrim Kameraj in der 50. Minute das Ehrentor. Zum Abschluss unterlagen die Schweizer auch Gastgeber Oesterreich durch einen Treffer in der dritten Nachspielminute (1:2).

Drei Luzerner in U20-Nati

Ebenfalls im Nati-Einsatz wird Remo Arnold an der Algarve stehen, wo die Schweizer U19-Nati von Claude Ryf zweimal (1. und 3. September) gegen Portugals U19 spielt. FCL-Goalie Simon Enzler steht auf Pikett. Für die beiden U20-Länderspiele am Donnerstag, 3. September, gegen Polen in Meyrin und am Dienstag, 8. September gegen Italien in Martigny wurden die drei Luzerner Nicolas Haas, Joao Pedro Abreu Oliveira und Omar Thali (Kriens) ins Team von Reto Gertschen aufgeboten, Oliver Kleiner ist da zudem auf Pikett.

NEWSROOM NACHWUCHS

Alle News Löwenschule Mitteilungen Spielberichte U21 Spielberichte U18 Spielberichte U17 Spielberichte U16 Spielberichte U15 Spielberichte FE-14 Spielberichte FE-14 SZ-UR Spielberichte FE-13 Spielberichte FE-13 SZ-UR Spielberichte FE-12
  1 - 6 / 1771  

download center