U16-Meisterschaft: FC Luzern – FC Basel 0:5 (0:1)

Sonntag, 23. August 2015 18:03 Uhr

Ein guter Start der Luzerner - man konnte die Partie ausgeglichen gestalten, verteidigte kompakt, hatte viel Ballbesitz, einzig Torchancen waren Mangelware – wurde schlecht belohnt: Ein zu kurz geratener Rückpass wurde nach 11 Minuten zum Geschenk für die Basler. Und dann gleich Pech nach dem Wiederanpfiff: Ein Pfostenschuss von Sejdini in der 46. Minute, und den Abpraller verwertete Lang. Doch aberkannte der Schiedsrichter das Tor wegen Abseits, obschon der Schütze selber knapp nicht im Offside stand - jedoch zwei andere Luzerner. Das 0:2 nach 50. Minuten und das endgültig entscheidende 0:3 entstanden dann infolge ungenügender Verteidigungsarbeit. In den letzten 30 Minuten wirkten die Innerschweizer körperlich wie mental müde und kassierten in der Schlussphase noch zwei weitere Treffer.

Telegramm

Allmend Süd, 150 Zuschauer.

FCL U16: Bühlmann; Sejdini (55. Meier), Jakupi, Burch, Munduki; Bertucci, Di Michelangeli, Mijajlovic (67. Muff); Rodrigues, Lang, Diaz (59. Berisha).

Tore: 11. 0:1, 50. 0:2, 59. 0:3, 82. 0:4, 88. 0:5.

Bemerkungen: U-16 ohne Horat, Kqira, Radman, Roth, Schmidlin (alle verletzt) und Pajaziti (gesperrt). 46. Pfostenschuss Sejdini.

NEWSROOM NACHWUCHS

Alle News Löwenschule Mitteilungen Spielberichte U21 Spielberichte U18 Spielberichte U17 Spielberichte U16 Spielberichte U15 Spielberichte FE-14 Spielberichte FE-14 SZ-UR Spielberichte FE-13 Spielberichte FE-13 SZ-UR Spielberichte FE-12
  1 - 6 / 1762  

download center