Pfingst-Masters Eleven: Toller FCL-Sieg bei der U13

Montag, 25. Mai 2015 10:27 Uhr

Der FC Schaffhausen-10 am Samstag bei den Jüngsten, FC Lausanne-Sports bei der U11 (2:1 im Final gegen den FCL), Hertha Berlin bei der U12 und das Heimteam des FC Luzern bei der U13 – dies sind die Sieger des FCL-Pfingst-Masters Eleven, 

Erneut strömten gegen 4000 Besucher am Pfingstsonntag auf die Luzerner Allmend Süd und erlebten am 2. Tag dieses in Europa einzigartigen Anlasses bei wiederum idealem Wetter hochklassigen Fussball und spannende Spiele.

In der Kategorie U13 durfte der FC Luzern nach dem Sieg der U21 am Blue Stars FIFA Youth Cup einen weiteren Prestige-Erfolg feiern. Im Final wurde Vitesse Arnhem aus Holland 1:0 besiegt. Auf dem Weg in den Final hatten die Jungs von Elvin Bektesevic und Cengi Petri die ausländischen Top-Teams Olympique Lyon, Liverpool (im Penaltyschiessen) und Eintracht Frankfurt alle besiegt. Die U13-Teams der Schweiz sind europäisch top: In Oesterreich gewann die U13 von St. Gallen den Cordial-Cup (dank Sieg im Penaltyschiessen im Final gegen Nürnberg)!

Hertha BSC, erstmals in Luzern dabei, setzte sich in der Kategorie U12 absolut souverän durch. Das zweitplatzierte Lausanne-Sports qualifiziert sich als bestklassiertes Schweizer Team für die Endrunde des Danone Nations Cup in Marokko. Die FCL-U12-Epuipe zeigte hervorragende Leistungen. Das Team erreichte in der Vorrunde gegen Liverpool und Eintracht Frankfurt je ein 1:1, scheiterte im Viertelfinal unglücklich im Penaltyschiessen an Red Bull Salzburg.

FCL-11 im Final

In der Kategorie U11 gewann der FC Lausanne-Sports ein dramatisches und hochklassiges Endspiel der klar besten Teams des Turniers gegen den FCL, der zuerst 1:0 führte, bevor die kampfstarken Westschweizer die Partie kehrten. Zuvor hatte das Team von Dominik Eberle und Vincent Vercueil ua Basel, Sion und im Halbfinal Royal Antwerp alle Gegner souverän zu-Null besiegt.

In der Kategorie U10 scheiterte das FCL-Team von Alan Schamberger nach durchwegs ebenfalls zu-Null klar gewonnenen Spielen im Halbfinal am FC Basel, weil diesmal im Abschlussbereich unglücklich agiert wurde.

OK-Präsident Thomas Fink zog ein positives Fazit der 11. Ausgabe der ‚Champions League des Nachwuchs-Spitzenfussballs‘: „Wir dürfen sehr als zufrieden auf die beiden Tage zurückblicken und freuen uns über den Sieg unserer Mannschaft bei den Ältesten. Auch FCL-Präsident Ruedi Stäger zeigte sich angetan von diesem Grossanlass, der europaweit zu den renommiertesten Turnieren im Nachwuchs Spitzenfussball zählt: „Das PFINGST MASTERS trägt den Namen des FC Luzern auf äusserst positive Weise in ganz Europa hinaus und ist eine tolle Visitenkarte für unseren Club.“

Alle weiteren Informationen können Sie auf unserer Homepage entnehmen:  www.fcl.ch/pfingst_masters

 

NEWSROOM NACHWUCHS

Alle News Löwenschule Mitteilungen Spielberichte U21 Spielberichte U18 Spielberichte U17 Spielberichte U16 Spielberichte U15 Spielberichte FE-14 Spielberichte FE-14 SZ-UR Spielberichte FE-13 Spielberichte FE-13 SZ-UR Spielberichte FE-12
  1 - 6 / 1762  

download center