Unglaublich! FCL U-21 mit spektakulärem Unentschieden gegen GC

Dienstag, 12. November 2019 11:48 Uhr

Was für eine Partie! Der die älteste Nachwuchsmannschaft spielt gegen den GC Nachwuchs 6:6 Unentschieden. In einem unglaublichen Spiel geben die Luzerner die Führung aus der Hand, sorgen aber mit zwei Treffern in der Nachspielzeit immerhin für den Punktgewinn.

 Meisterschaft U-21: FC Luzern – Grasshopper Club Zürich II 6:6 (2:1)

 So was hat man selten gesehen. In einer an Dramatik kaum zu überbietenden Partie trennen sich der FCL und GC mit 6:6.

Die Partie begann aus Luzerner Sicht verheissungsvoll. Mit aggressivem und hohem Pressing setzte man die Zürcher früh unter Druck und verhinderte damit, dass die Grasshoppers ihren gepflegten Spielaufbau aufziehen konnten. Der FCL seinerseits konnte einige gute Torchancen kreieren und führte zur Pause dank Toren von Lang und Hermann verdient mit 2:1. Zu diesem Zeitpunkt ahnte noch niemand, welch spektakulären Verlauf die Partie in der zweiten Halbzeit nehmen würde.

Gleich nach dem Seitenwechsel erhöhte der omnipräsente Marleku zum 3:1. Danach hatte der FCL mehrere Möglichkeiten, das Spiel endgültig zu entscheiden, ehe GC mit drei Toren innerhalb von drei Minuten die Begegnung komplett auf den Kopf stellte. Doch die Blau-Weissen konnten reagieren. Erneut war es Marleku, welcher zum 4:4 traf. GC liess sich jedoch nicht beirren und ging drei Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit erneut in Führung – doch es sollte bei weitem noch nicht das letzte Tor gewesen sein.

Der eingewechselte Heric traf für den FCL in der 92. Minute zum Ausgleich, ehe der überragende Rustemoski in den Reihen von GC zwei Minuten später mit seinem vierten persönlichen Treffer zum 5:6 für die vermeintliche Entscheidung sorgte. Die Innerschweizer mobilisierten aber nochmals alle Kräfte und Herrmann erzielte mit dem letzten Angriff des Spiels tatsächlich noch den Treffer zum 6:6. Danach pfiff der Schiedsrichter die Partie ab und die beteiligten Akteure mussten sich zuerst sammeln, ehe sie realisierten, welch unglaublichen Szenen sich gerade auf der Luzerner Allmend abgespielt hatten. 12 Tore, davon drei Tore in der Nachspielzeit und das Schlussresultat von 6:6 – unglaublich, was die beiden Teams zum Abschluss der Vorrunde den Zuschauern boten.

 

Telegramm

Meisterschaft U-21: FC Luzern – Grasshopper Club Zürich II 6:6 (2:1)

Sportanlagen Allmend, Luzern. 250 Zuschauer. – Tore: 16. Lang (1:0). 31. Hermann (2:0). 45.+1 (2:1). 48. Marleku (3:1). 71. (3:2). 72. (3:3). 74. (3:4). 78. Marleku (4:4). 87. (4:5). 92. Heric (5:5). 94. (5:6). 95. Hermann (6:6).

FC Luzern U-21: Berbic; Ukaj, Burch, Freimann (89. Tonelli), Balaruban (66. Rüedi); Mistrafovic (48. Emini), Hermann, Schmidt (75. Heric); Tia Chef, Marleku, Lang.

NEWSROOM NACHWUCHS

Alle News Löwenschule Mitteilungen Spielberichte U21 Spielberichte U18 Spielberichte U17 Spielberichte U16 Spielberichte U15 Spielberichte FE-14 Spielberichte FE-14 SZ-UR Spielberichte FE-13 Spielberichte FE-13 SZ-UR Spielberichte FE-12
  1 - 6 / 1780  

download center