U-21 vergibt Sieg in letzter sekunde

Montag, 09. September 2019 11:22 Uhr

Der FCL traf am Samstag auswärts auf das Spitzenteam aus Solothurn. Bereits nach elf Minuten gelang dem FCL der Führungstreffer. Emini zirkelte einen Freistoss zum 0:1 in die Maschen. In der Folge bestimmten die Solothurner das Spielgeschehen. Nach etwas mehr als einer halben Stunde gelang den Solothurnern der Ausgleich. Luzern steckte den Gegentreffer jedoch gut weg und konnte noch vor dem Pausentee das 1:2 durch Schmidt bejubeln.

Die Solothurner taten sich auch nach der Pause schwer gegen aufsässige Innerschweizer. So verwunderte es nicht, dass erneut Schmidt relativ unbedrängt zur 3:1 Führung traf. In der Folge liessen die Blauweissen aber nach. Dies wurde von einem Team mit der individuellen Klasse wie Solothurn eiskalt ausgenützt. Beim Anschlusstor zum 2:3 stellte sich die FCL-Hintermannschaft auch relativ ungeschickt an und legte dem Torschützen das Tor fast selbst vor. Dies war umso bitterer, da der FCL in der vierten Minute der Nachspielzeit gar noch den Ausgleich kassierte. Nach einem Foul von Torhüter Berbic verwandelten die Solothurner den Foulpenalty zum verdienten Ausgleich. Erneut verpasste es die Luzerner durch einen Sieg Selbstvertrauen für den kommenden Saisonverlauf zu tanken.

Telegramm

Meisterschaft U-21: FC Solothurn – FC Luzern 3:3 (1:2)

Stadion FC Solothurn, Solothurn. 400 Zuschauer. – Tore: 11. Emini (0:1). 33. (1:1). 41. Schmidt (1:2). 56. Schmidt (1:3). 69. (2:3). 94. (3:3).

FC Luzern U-21: Berbic; Galeati (42. Rüedi), Ajeti, Freimann, Ukaj; Hermann, Emini, Schmidt (83. Jasari), Lang; Tonelli, Tia Chef (57. Molliqaj).

NEWSROOM NACHWUCHS

Alle News Löwenschule Mitteilungen Spielberichte U21 Spielberichte U18 Spielberichte U17 Spielberichte U16 Spielberichte U15 Spielberichte FE-14 Spielberichte FE-14 SZ-UR Spielberichte FE-13 Spielberichte FE-13 SZ-UR Spielberichte FE-12
  1 - 6 / 1762  

download center