Finaltraum der U-18 lebt weiter

Samstag, 08. Juni 2019 11:45 Uhr

Am Mittwoch spielte die U-18 auswärts das Halbfinal Hinspiel der Schweizermeisterschaft gegen den FC Basel. Nach einem engagierten Start beider Mannschaften erspielten sich die Luzerner leichte Vorteile und hatten mehr Spielanteile. Etwas entgegen den Kräfteverhältnissen auf dem Platz ging jedoch der FC Basel mit 1:0 in Führung. Luzern liess sich aber nicht aus dem Konzept bringen und glich nur sechs Minuten später aus. Auch in der Folge erspielte sich der FCL weitere gute Torchancen und ging in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit mit 2:1 in Führung.

 

In der zweiten Halbzeit erspielten sich die Luzerner einige Chancen, verpassten es jedoch die Führung auszubauen. Je länger die Partie dauerte, desto mehr Risiko nahmen die Basler und setzten die Blauweissen unter Druck. Der Ausgleichstreffer in der 83. Minute war für die Rotblauen absolut verdient. Trotz weiteren Tormöglichkeiten auf beiden Seiten blieb es am Ende beim leistungsgerechten Unentschieden. Damit ist für grosse Spannung im Rückspiel in Luzern gesorgt. Am Pfingstmontag treffen die beiden Mannschaften erneut aufeinander und werden den Finalisten unter sich ausmachen.

Telegramm

Meisterschaft U-18: FC Basel – FC Luzern 2:2 (1:1)

Sportanlagen Nachwuchs Campus Basel, Münchenstein. 120 Zuschauer. – Tore: 20. (1:0). 26. Ukaj (1:1). 47. Zivkovic (1:2). 83. (2:2).  

FC Luzern U-18: Berbic; Balaruban, Ukaj, Willimann, Karrer; Mistrafovic, Hermann (88. Suta), Owusu, Males (82. Sousa Pinto), Zivkovic (60. Marinovic), Molliqaj.

NEWSROOM NACHWUCHS

Alle News Löwenschule Mitteilungen Spielberichte U21 Spielberichte U18 Spielberichte U17 Spielberichte U16 Spielberichte U15 Spielberichte FE-14 Spielberichte FE-14 SZ-UR Spielberichte FE-13 Spielberichte FE-13 SZ-UR Spielberichte FE-12
  1 - 6 / 1771  

download center