Meisterschaft U-16: FC Luzern – FC Zürich 1:4 (1:2)

Dienstag, 07. Mai 2019 16:21 Uhr

Der Start in das Spiel begann vielversprechend aus Sicht der Blauweissen. Bereits vor dem Penaltytor zum 1:0 nach acht Minuten hatte man einige gute Gelegenheiten vergeben und so war der Führungstreffer absolut verdient. Der FCL startete mit viel Dynamik und Intensität in die Partie und stellte die Zürcher Defensive immer wieder vor Probleme. Doch im Fortlaufe der Zeit kamen auch die Stadtzürcher zu Chancen. Nach einer halben Stunde war es um die Führung des Heimteams geschehen. Nach einem Aussetzer in der Luzerner Hintermannschaft glich der FCZ aus. Zürich bestimmte nun mehrheitlich die Partie und kam nach einer umstrittenen Szene im Luzerner Strafraum zur 2:1 Pausenführung.

Nach dem Seitenwechsel erzeugte Luzern sofort Druck und spielte zielstrebig in Richtung Gästetor. Im Abschluss fehlte jedoch die nötige Genauigkeit oder das Quäntchen Glück. So rannte der FCL bis am Ende dem Rückstand hinterher. Das in der Endphase eingegangene Risiko mit voller Offensivpower wurde nicht belohnt. Der FCZ machte in den Schlussminuten mit zwei weiteren Treffern den Sack endgültig zu. Das hohe Schlussresultat wiederspiegelt jedoch den Spielverlauf kaum.

Telegramm

Meisterschaft U-16: FC Luzern – FC Zürich 1:4 (1:2)

Allmend, Luzern. 100 Zuschauer. – Tore: 8. Rupp (1:0). 30. (1:1). 44. (1:2). 88. (1:3). 91. (1:4).

FC Luzern U-16: Krummenacher; von Holzen (65. Mkrtchyan), Bucher, Huwyler (78. Jaquez). Amdebrhan; Berisha, A. Willimann (78. Ademi), Dantas Fernandes (81. Reyes); Bieri, Rupp, Ottiger.

NEWSROOM NACHWUCHS

Alle News Löwenschule Mitteilungen Spielberichte U21 Spielberichte U18 Spielberichte U17 Spielberichte U16 Spielberichte U15 Spielberichte FE-14 Spielberichte FE-14 SZ-UR Spielberichte FE-13 Spielberichte FE-13 SZ-UR Spielberichte FE-12
  1 - 6 / 1781  

download center