Meisterschaft: FC Biel – FC Luzern U-21 3:2 (3:1)

Dienstag, 25. September 2018 10:09 Uhr

Bereits vor dem Spiel erreichte die FCL-Fans eine erfreuliche Nachricht. Der Australier Tomi Juric gab nach langer Verletzungspause sein Comeback im Spiel der U-21 gegen den FC Biel. Dieser Juric war es dann auch, welcher die Luzerner nach zehn Minuten mittels Penalty in Führung schoss. Doch anstatt nun befreiter aufzuspielen, hemmte das Tor die Luzerner. Die Blau-Weissen waren immer den einen Schritt zu spät, nahmen die Zweikämpfe nicht konsequent an und machten sich mit vielen Fehlpässen im Spielaufbau das Leben selber schwer. Die Bieler nahmen in dieser Phase die Geschenke an und erzielten bis zur Pause drei Treffer zur 3:1 Pausenführung.

Nach der Pause reagierte der FCL energisch. Der Gegner wurde nun vermehrt in die eigene Platzhälfte gedrängt. In dieser Druckphase gelang dem FCL das Anschlusstor zum 3:2. Während Biel mit langen Bällen aus einer kompakten Defensive versuchte die Vorentscheidung herbeizuführen, drückte der FCL auf den Ausgleich. Beste Möglichkeiten wurden jedoch ausgelassen. So verpassten es die Luzerner eine verschlafene erste Halbzeit zu kompensieren.

 

Telegramm

Meisterschaft: FC Biel - FC Luzern U-21 3:2 (3:1)

Tissot Arena, Biel. 200 Zuschauer. - Tore: 10. Juric (Penalty) (0:1). 16. (1:1). 40. (2:1). 42. (3:1). 53. Manuel (3:2).

FC Luzern U-21: Staubli; Kränzle, Burch, Knezevic, Heini (88. Marleku), Ajeti (58. Njau), Emini (46. Manuel), Feka, Riedmann (78. Subasic), Di Michelangeli, Juric.

NEWSROOM NACHWUCHS

Alle News Löwenschule Mitteilungen Spielberichte U21 Spielberichte U18 Spielberichte U17 Spielberichte U16 Spielberichte U15 Spielberichte FE-14 Spielberichte FE-14 SZ-UR Spielberichte FE-13 Spielberichte FE-13 SZ-UR Spielberichte FE-12
  1 - 6 / 1762  

download center