FE-13-Meisterschaft: AC Bellinzona - FCL Schwyz-Uri 4:5 (1:2, 1:1, 2:2)

Montag, 14. Mai 2018 12:04 Uhr

Zum Abschluss der Intensivwoche mit sechs Trainingseinheiten und einem Ausflug in den Swiss Holiday Park zeigte das Team FCL Schwyz-Uri im Hauptort des Kanton Tessin eine spielerisch gute und kämpferisch herausragende Leistung. Die zahlreich mitgereisten Fans erlebten eine intensive, temporeiche und jederzeit spannende Partie. Die spielerisch und läuferisch gut besetzte AC Bellinzona schlug eine hohe Spielkadenz an. Angeführt von einem starken Torhüter, hielt die Hintermannschaft vom Team FCL Schwyz-Uri aber sehr gut dagegen - und kam selber immer wieder zu gelungenen Offensiv-Aktionen. Sehenswert dabei war vor allem das über mehrere Stationen direkt herausgespielte 4:2. Die Einheimischen steckten aber nie auf und kamen noch einmal nicht unverdient zum Ausgleich. Ein herrlicher Kopfballtreffer von Calder im Anschluss an einen Eckball  bedeutete jedoch den Sieg für die Innerschweizer, die sich damit ein vom Coach offeriertes Glacé vor der Rückfahrt mit dem Zug redlich verdient hatten.

Telegramm

Stadio Comunale (Naturrasen) Bellinzona. 50 Zuschauer.

FE-13 Team FCL Schwyz-Uri: Stillhart; Popovic (Schönenberger), Calder 1 (Bürgler); Schuler, Novalic (Iadarola), Theiler (Bissig), Büeler (Suter 1), Imhof (Bieri); Räber 2.

Bemerkungen: 1 Eigentor Bellinzona.

NEWSROOM NACHWUCHS

Alle News Löwenschule Mitteilungen Spielberichte U21 Spielberichte U18 Spielberichte U17 Spielberichte U16 Spielberichte U15 Spielberichte FE-14 Spielberichte FE-14 SZ-UR Spielberichte FE-13 Spielberichte FE-13 SZ-UR Spielberichte FE-12
  1 - 6 / 1762  

download center