U-16-Meisterschaft: FC Luzern – Thun/Berner Oberland 5:2 (1:2)

Montag, 26. März 2018 12:20 Uhr

Luzern begann selbstbewusst und überzeugend. Ein Tor und noch weitere starke offensive Szenen in den ersten 10 Minuten waren sehr vielversprechend. Leider brachte ein total unnötiges Eigentor Unsicherheit und Hektik ins FCL-Spiel. Dank diesem Geschenk und einem weiteren Eigenfehler in der Vorwärtsbewegung führten in der Pause die Gäste. Nachdem der Trainer in der Halbzeitpause mehr Intensität, Konzentration und Mut verlangte, setzte das Team diese Vorgaben auch schnell um, zeigte nun Entschlossenheit und Leidenschaft Mit schnellen Kombinationen gelangte man in den Ru¨cken der Abwehr. Aus der nun klaren Dominanz entstanden mehrere Eckbälle und Freistöße, von denen vier erfolgreich abgeschlossen wurden. Fazit von Trainer Edvaldo Della Casa: „Unser Wochenschwerpunkt "Standards" wurden zu 100% umgesetzt. Und das Team hat sicher gelernt, dass man jedem Gegner von Anfang bis zum Schluss mit Respekt und Konzentration begegnen muss!!“

Telegramm

Allmend.- 80 Zuschauer.

FCL: Radtke, Radi, Freimann, M. Williman, Mathis (74. R. Fernandes), Jasari, Monney, Hegglin, Oroshi (67. Hoxha), Martin, Fink (77. Freitas da Fonseca).

Tore: 9. Fink (Radi) 1:0. 11. Eigentor Radtke 1:1, 30. 1:2, 46: Fink (Oroshi) 2:2, 69: Fink (Hoxha) 3:2. 71: Martin (Hegglin) 4:2, 82: Hegglin (Penalty) 5:2.

Bemerkungen: FCL ohne Zivkovic und Durakovic (beide gesperrt). FCL-Tore 2, 3 und 4 auf Direktabnahmen nach stehenden Bällen!

NEWSROOM NACHWUCHS

Alle News Löwenschule Mitteilungen Spielberichte U21 Spielberichte U18 Spielberichte U17 Spielberichte U16 Spielberichte U15 Spielberichte FE-14 Spielberichte FE-14 SZ-UR Spielberichte FE-13 Spielberichte FE-13 SZ-UR Spielberichte FE-12
  1 - 6 / 1767  

download center