FE-13-Meisterschaft: FC Luzern SZ-UR - AC Bellinzona 4:2 (1:1, 2:1, 1:0)

Montag, 30. Oktober 2017 12:01 Uhr

In einer jederzeit intensiven und auch spielerisch auf beachtlichem Niveau stehenden FE-13 Partie gewann das Team FCL Schwyz-Uri dank überzeugender Mannschaftsleistung gegen das bis dahin unbesiegte Bellinzona auch das siebente Heimspiel in Serie verdient. Die offensiv und lauffreudig agierenden Innerschweizer mussten allerdings trotz drei hochkarätiger Torchancen Bellinzona durch seinen Goalgetter Nigg in Führung ziehen lassen. Das Heimteam reagierte vor der ersten Pause mit dem verdienten Ausgleich positiv. Im zweiten ziemlich ausgeglichenen Spielabschnitt nützte das Team FCL Schwyz-Uri die klareren Torchancen zur Führung. Auch im letzten Drittel war das Fässler-Team sehr präsent und willig. Bei vielen schönen Spielzügen verhinderte aber vorerst die Torumrandung oder eigenes Unvermögen die frühzeitige Entscheidung. Bellinzona wehrte sich in der Endphase vehement gegen die erste Saison-Niederlage. Doch das Heimteam stand in der Defensive sehr gut und vermochte das Spiel der Tessiner in der Mittelzone frühzeitig zu bremsen. Und es war Büeler der kurz vor Schluss nach einem gut getimten Konter die von Zuschauern und Spielern vielumjubelte Siegsicherung bewerkstelligen konnte.

Telegramm

Schoeller-Meyer, Kunstrasen, Brunnen. 60 Zuschauer.

FC Luzern FE-13 SZ-UR: Stillhart (Fischer); Schönenberger, Walker; Iadarola (Bissig), Novalic (Calder), Bieri (Räber), Büeler, Schuler (Suter) ; Christen (30. Theiler).

Tore: 25. 0:1, 29. Büeler 1:1, 40. Calder 2:1, 52. Walker 3:1, 60. 3:2, 86. Büeler 4:2.

NEWSROOM NACHWUCHS

Alle News Löwenschule Mitteilungen Spielberichte U21 Spielberichte U18 Spielberichte U17 Spielberichte U16 Spielberichte U15 Spielberichte FE-14 Spielberichte FE-14 SZ-UR Spielberichte FE-13 Spielberichte FE-13 SZ-UR Spielberichte FE-12
  1 - 6 / 1762  

download center