FE-14-Meisterschaft: Team Zugerland/Zug 94 - FC Luzern 3:12 (0:5, 3:6, 0:1)

Montag, 04. September 2017 12:41 Uhr

In den ersten beiden Dritteln zeigten die Gäste trotz leidenschaftlicher Zuger Gegenwehr klar, wer hier Herr im Hause ist. Mit den ersten 60 Minuten konnten die Trainer denn auch mehrheitlich zufrieden sein: Clever herausgespielte Angriffe, viel Engagement, technisch toller Fussball und Freude am Spiel. Was jedoch im letzten Drittel gezeigt wurde, war aber überhaupt nicht im Sinne der Luzerner. Es wirkte, als hätten die Spieler vergessen, welche Ziele für dieses Spiel gesetzt, was trainiert wurde und was verlangt wird. Dominik Eberle: "Gratulation dem Team Zugerland für die leidenschaftliche Leistung, vor allem im letzten Drittel. Ich werde diese Woche mit einigen Spielern in Gesprächen aufzeigen, was es bedeutet, beim FC Luzern spielen zu dürfen. Wir erzielen nur Fortschritte, wen wir täglich mit viel Freude, aber auch harter Arbeit an uns arbeiten."

Telegramm

Herti Allmend Zug, Kunstrasen.- 50 Zuschauer.

FC Luzern FE-14: Steiner (31. Hofer) ; Gamper (31. Facal-Castro), Von Holzen (31. Freimann) ; Meyer (31. Dermaku), Breedijk, Campisi (31. Bienz) ; Muhammad, Adiller (31. Ordonez), Fernandes.

Tore: 7. Fernandes 0:1, 14. Fernandes 0:2, 15. Muhammad 0:3, 23. Breedijk 0:4, 28. Gamper 0:5, 31. Fernandes 0:6, 36. 1:6, 40. Breedijk 1:7, 42. 2:7, 50. Muhammad 2:8, 51. Muhammad 2:9, 53. Breedijk 2:10, 55. 3:10, 60. Muhammad 3:11, 81. Breedijk 3:12.

NEWSROOM NACHWUCHS

Alle News Löwenschule Mitteilungen Spielberichte U21 Spielberichte U18 Spielberichte U17 Spielberichte U16 Spielberichte U15 Spielberichte FE-14 Spielberichte FE-14 SZ-UR Spielberichte FE-13 Spielberichte FE-13 SZ-UR Spielberichte FE-12
  1 - 6 / 1780  

download center