U-18-Meisterschaft: FC Luzern – FC Basel 1:6 (1:2)

Montag, 03. April 2017 13:19 Uhr

Obwohl die Luzerner schon in der fünften Minute in Führung gehen konnten, schafften sie es nicht, einen Nutzen daraus zu ziehen. Leider wurde dem Gegner wieder gleich der Ausgleichstreffer gewährt. Das Spielgeschehen wurde in der Folge dem FCB überlassen, um mit schnellen Gegenangriffen zum Torerfolg zu kommen. Dies wurde aber nicht gut umgesetzt, weil in der Defensive die Aggressivität fehlte und in der Offensive viele Fehler begangen wurden. Der FCB nutzte dies aus, führte bei Halbzeit 2:1 und entschied nach dem Wechsel mit vier Treffern innert elf Minuten die Partie. Der Sieg der Basler war verdient, da sie die klar bessere Mannschaft stellten - auch wenn er etwas zu hoch ausgefallen ist.

Telegramm

Sportanlage Allmend (Naturrasen).-100 Zuschauer.

FC Luzern U-18: Staubli; Heini (61. Brnic), Kälin, Burch, Trinkler, Ajeti, Perkovic, Lang (67. Bertucci), Diaz, Agushi, Simic (80. Callaku).

Tore: 5. Agushi 1:0, 9. 1:1, 31. 1:2, 52. 1:3, 56. 1:4, 60. 1:5, 63. 1:6.

NEWSROOM NACHWUCHS

Alle News Löwenschule Mitteilungen Spielberichte U21 Spielberichte U18 Spielberichte U17 Spielberichte U16 Spielberichte U15 Spielberichte FE-14 Spielberichte FE-14 SZ-UR Spielberichte FE-13 Spielberichte FE-13 SZ-UR Spielberichte FE-12
  1 - 6 / 1762  

download center