Meisterschaft FE-14: AC Bellinzona – FCL Schwyz-Uri 3:5 (0:3, 2:1, 1:1)

Sonntag, 28. August 2016 11:08 Uhr

Nach der Anfahrt über den Gotthard startete das FE-14 Team FCL Schwyz-Uri bei hochsommerlichen Temperaturen zum Meisterschaftsauftakt gegen die AC Bellinzona ideal in die Partie. Mit guter Störarbeit in der Mittelzone und schnellem Passspiel brachte man das Heimteam immer wieder in Bedrängnis und konnte so dank gut vorgetragenen Angriffen früh mit zwei Toren in Führung gehen. Auch in der Folge zeigte sich das Team FCL Schwyz sehr präsent, so dass man die Führung noch ausbauen konnte. Die Qualität liess in der Folge etwas nach, auch weil der Gegner den Spielaufbau nun konsequenter störte, was zu vermehrten Ballverlusten und dadurch auch zu zwei Gegentreffer führte. Im Schlussdrittel zeigte sich das Team FCL Schwyz-Uri wieder kombinationssicherer, konnte aber vorerst keine weiteren Tore erzielen. Im Gegenteil: Durch einen unnötigen Gegentreffer nach einer Unsicherheit in der eigenen Defensivzone baute man die Tessiner noch einmal auf. Nach einem schönen Pass in die Tiefe sorgte Yusuf Isikli mit seinem dritten persönlichen Treffer gut fünf Minuten vor Schluss für die definitive Entscheidung. Alles in allem ein geglückter Auftakt in die Meisterschaft für das FE-14 Team FCL Schwyz-Uri mit guter Qualität im ersten Teil und viel Kampf und Einsatz im zweiten Teil des Spiels.

Telegramm

Campo Geretta, Bellinzona. - 40 Zuschauer.

FE-14 Team FCL Schwyz-Uri: Peluso (Kahrimanovic); Gisler 1, Kündig (Bieri); Prenaj (Regja 1), Barbaro, von Euw (Mühlebach), Schelbert, Morina (Pasalic); Isikli 3 (Toski)

NEWSROOM NACHWUCHS

Alle News Löwenschule Mitteilungen Spielberichte U21 Spielberichte U18 Spielberichte U17 Spielberichte U16 Spielberichte U15 Spielberichte FE-14 Spielberichte FE-14 SZ-UR Spielberichte FE-13 Spielberichte FE-13 SZ-UR Spielberichte FE-12
  1 - 6 / 1781  

download center