U16-Meisterschaft: BSC Young Boys – FC Luzern 4:3 (2:1)

Sonntag, 28. August 2016 09:59 Uhr

Die Luzerner zeigten Powerfussball in den ersten 20 Minuten - weil jedoch mehrere 100%ige Chancen ausgelassen wurden, führten die Blau-Weissen nur mit einem Treffer, als nach einem Zusammenprall Santoro mit Verdacht auf Hirnerschütterung ins Spital musste. Nach einem fatalen Fehler im Spielaufbau gelang den Bernern in der Folge der Ausgleich – und sie nutzten die Verunsicherung der Luzerner gleich noch zum 2:1. Nach der Pause erzielte Mistrafovic mittels Handspenalty das 2:2, doch ein weiterer krasser Aussetzer in der Verteidigung brachte die Berner erneut in Führung. Das Neves gelang mit einem herrlichen Schuss der erneute Ausgleich – und in der Schlussphase hätten die Luzerner ebenso das Siegestor erzielen können wie die Berner, die in der Nachspielzeit das glückliche 4:3 markierten. Fazit: In der Offensiv wurden zu viele hochkarätige Chanen ausgelassen und in der Defensive leisteten sich die Luzerner zu viele Aussetzer.

Telegramm

Neufeld (Kunstrasen), 100 Zuschauer.

FC Luzern U16: Ullrich; Das Neves, Bütler, Santoro (25. Krasniqi), Balaruban; Galeati, Mistrafovic; Rüedi (65. Hermann); Molliqaj, Males, Sousa Pinto (46. Marinovic).

Tore: 9. Molliqaj (Males) 0:1, 30. 1:1, 36. 2:1, 50. Mistrafovic (Penalty) 2:2, 56. 3:2, 78. Das Neves 3:3, 92. 4:3.

Bemerkungen: U-16 ohne Kaufmann, Soriano (verletzt), Ukaj (gesperrt) und Tschopp (Nationalmannschaft).

NEWSROOM NACHWUCHS

Alle News Löwenschule Mitteilungen Spielberichte U21 Spielberichte U18 Spielberichte U17 Spielberichte U16 Spielberichte U15 Spielberichte FE-14 Spielberichte FE-14 SZ-UR Spielberichte FE-13 Spielberichte FE-13 SZ-UR Spielberichte FE-12
  1 - 6 / 1771  

download center