FC Luzern mit Einsprache gegen Lezcano-Sperre

Mittwoch, 30. September 2015 13:17 Uhr

Der FC Luzern und Stürmer Dario Lezcano akzeptieren das Urteil der Disziplinarkommission (DK) der Swiss Football League nicht und haben gegen die acht Spielsperren beim Rekursgericht Einsprache eingelegt.

Die DK hatte die Strafe verhängt, nachdem der Paraguayer im Spiel gegen GC (3:3) nach seinem Platzverweis den Schiedsrichter angegangen war. Lezcano hat bereits drei Sperren (zwei in der RSL, eine im Cup) verbüsst. In Anbetracht der Anzahl der Suspensionen und des dem Beschuldigten zur Last gelegten Tatbestands wurde dem Rekurs von der DK die aufschiebende Wirkung entzogen. Der Spieler bleibt somit gesperrt.

NEWSROOM

Alle Aktuelles Medieninformationen
  1 - 6 / 548