Informationen zu den Entscheidungen der Swiss Football League

Freitag, 29. Mai 2020 13:07 Uhr

Die Raiffeisen Super League nimmt den Meisterschaftsbetrieb wieder auf

An der ausserordentlichen Generalversammlung der Swiss Football League in Bern haben die 20 Clubs der Raiffeisen Super League und der Brack.ch Challenge League gemeinsam entschieden, den Meisterschaftsbetrieb am Wochenende des 19./20./21. Juni 2020 wieder aufzunehmen. Auch der FC Luzern hat nach intensiven Diskussionen und unter Berücksichtigung der gegebenen Rahmenbedingungen diesen Entscheid mitgetragen und sich für eine Wiederaufnahme der Meisterschaft ausgesprochen. «Wir als Klub kamen zum Schluss, dass die Wiederaufnahme des Spielbetriebes im besten Sinne des Schweizer Fussballs ist,» sagt FCL-Präsident Philipp Studhalter. «Aufgrund des in Aussicht gestellten Bundeskredites und den positiven Zeichen unseres Aktionariats sowie der gesamten FCL-Familie hat sich der FC Luzern dazu entschieden, der Wiederaufnahme des Spielebetriebes, trotz Geisterspielen, zuzustimmen. Auch waren sportliche Überlegungen massgebend für den Entscheid, sollen doch insbesondere auch die Spieler ihrer Arbeit nachgehen dürfen, und sich in einem sportlichen Wettkampf messen.» Wann der FC Luzern sein nächstes Meisterschaftsspiel bestreiten wird, wird in den kommenden Tagen durch einen aktualisierten Rahmenterminplan festgelegt werden.

Antrag FC Lausanne-Sport Aufstockung Super League auf 12 Mannschaften

Gleichzeitig zur Abstimmung über die Wiederaufnahme des Spielbetriebes wurde auch über den Antrag des FC Lausanne-Sport abgestimmt, welcher vorsah, die Raiffeisen Super League auf die kommende Saison hin auf 12 Mannschaften aufzustocken (Brack.ch Challenge League 8 Mannschaften). Dieser Antrag wurde durch die Klubs der Swiss Football League abgelehnt. Der FC Luzern hat sich ebenfalls gegen diesen Vorschlag ausgesprochen und mit Nein gestimmt. Aus Sicht des FC Luzern ist es in der aktuellen Situation, insbesondere unter Berücksichtigung der zeitlichen Komponente, nicht der richtige Moment, um über eine Aufstockung der Liga und eine entsprechende Anpassung des Modus zu entscheiden. Für den FC Luzern ist es das Ziel, auf den übernächsten Vertragszyklus (ab 2024) eine gesamtheitliche Lösung für den Schweizer Fussball zu finden, welche auch die Anliegen der Challenge League und Promotion League sowie insbesondere auch des Helvetia Schweizer Cups in die Diskussion miteinbezieht.

Mehr Informationen zu beiden Punkten gibt's auf www.sfl.ch.

Informationen Ticketing

Der FC Luzern wird am kommenden Donnerstag, 4. Juni 2020, über das weitere Vorgehen im Ticketing informieren. Bis dahin bitten wir alle Inhaber von Einzeltickets oder einer ABO CARD noch um etwas Geduld und bedanken uns für euer Verständnis.

Geschäftsstelle FC Luzern

Die Geschäftsstelle und der Fanshop des FC Luzern bleibt bis mindestens 7. Juni 2020 geschlossen. Sie können uns aber jederzeit per Mail (office@fcl.ch) oder in unserem Onlineshop erreichen.

NEWSROOM

Alle Aktuelles Medieninformationen
  1 - 6 / 607