Olivier Custodio und Francisco Rodriguez wechseln zum FC Lugano von wo Salah Aziz Binous zum FC Luzern stösst

Dienstag, 18. Juni 2019 13:07 Uhr

Der FC Luzern informiert Sie darüber, dass die beiden Mittelfeldspieler des FC Luzern, Olivier Custodio (24) und Francisco Rodriguez (24), auf die kommende Saison zum FC Lugano wechseln werden. Gleichzeitig stösst Salah Aziz Binous mit einem Vertrag bis zum 30. Juni 2022 aus dem Tessin zum FC Luzern. 

Olivier Custodio schloss sich 2017 dem FC Luzern an, und besass noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021. Während seiner Zeit in der Innerschweiz kam der technisch versierte Mittelfeldspieler, der auch in der Innenverteidigung einsetzbar ist, auf 52 Einsätze in der Raiffeisen Super League.

Francisco Rodriguez kam 2017 von der Arminia aus Bielefeld zum FC Luzern, und lief seither 58-mal für Blauweiss auf. Dabei erzielte er elf Tore und steuerte zudem acht Assists bei. Rodriguez besass noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020.

Mit Salah Aziz Binous (18) wechselt dagegen ein hoffnungsvolles Nachwuchstalent vom FC Lugano in die Innerschweiz. Der 192cm grosse U20-Nationalspieler war in der vergangenen Saison an den FC Zürich ausgeliehen und kam mehrheitlich in der U21 zum Einsatz. Für FCL-Sportchef Remo Meyer ist Binous ein Spieler mit Potenzial: «Es freut uns, dass sich Salah dazu entschieden hat, sich dem FC Luzern anzuschliessen. Wir sind der Überzeugung, für seine weitere Entwicklung ideale Bedingungen bieten zu können. Er hat noch viel Potenzial nach oben, und seine Entwicklung ist noch lange nicht abgeschlossen. Wir sind sicher, dass wir mit Aziz ein Versprechen für die Zukunft verpflichten konnten.»

Der FC Luzern bedankt sich bei Olivier Custodio und Francisco Rodriguez für ihren vorbildlichen Einsatz während ihrer Zeit beim FC Luzern und wünscht beiden bei ihrer neuen Herausforderung alles Gute. Gleichzeitig begrüssen wir Salah Aziz Binous und wünschen ihm viel Erfolg bei seiner neuen Aufgabe.

NEWSROOM

Alle Aktuelles Medieninformationen
  1 - 6 / 547