Claudio Lustenberger tritt nach über 400 Spielen für den FC Luzern zurück

Freitag, 17. Mai 2019 08:32 Uhr

Seit 2006 trägt Claudio Lustenberger die Farben des FC Luzern und verkörpert seither wie kein Zweiter die Werte des Innerschweizer Traditionsvereins. Leidenschaft, Wille und Aufopferungsbereitschaft waren seit jeher Attribute, die man in einem Atemzug mit der Nummer 7 des FC Luzern nennen konnte. Claudio Lustenberger war durch alle Höhen und Tiefen des Vereins eine Identifikationsfigur und Inspiration für Mitspieler und Fans gleichermassen.


Über die Gründe für seinen Rücktritt sagt Claudio Lustenberger: «Ich hatte das grosse Glück, dass ich meinen Kindheitstraum verwirklichen konnte und dadurch viele unvergessliche Emotionen erleben durfte. Dafür bin ich meinem Ausbildungsverein, dem SC Kriens, und vor allem meiner grossen Leidenschaft, dem FC Luzern unendlich dankbar. Leider sandte mir aber mein Körper in den vergangenen Monaten klare Signale aus. Ich bin eine Person, die immer 100% geben will – und das ist unter diesen Umständen leider nicht mehr möglich. Darum kann ich nur sagen: Danke an unsere Fans und alle, die mich während diesen Jahren unterstützt haben.
Es war eine grandiose Zeit, die mich zu dem gemacht haben, was ich heute bin.»


Trotz dieses Verlustes als Spielerpersönlichkeit freut es den FC Luzern ausserordentlich, dass Claudio
Lustenberger dem Verein in einer zentralen Funktion auch weiterhin erhalten bleiben wird. In der Rolle als Talentmanager wird Claudio Lustenberger ab dem 1. Juli 2019 seinen immensen Erfahrungsschatz dem Nachwuchs des FC Luzern zur Verfügung stellen, und sich als Teil der Abteilung Sport um die optimale Vorbereitung unserer Talente auf den Profibereich widmen.
Der FC Luzern bedankt sich bei Claudio Lustenberger für alles, was er in den vergangenen Jahren für den Verein und die Region geleistet hat, und wünscht ihm für seine neue Aufgabe viel Freude und Erfolg.


NEWSROOM

Alle Aktuelles Medieninformationen
  1 - 6 / 497