Medizinisches Bulletin betreffend Yannick Schmid

Donnerstag, 15. März 2018 11:02 Uhr

Wie bereits bei früheren Gelegenheiten kommuniziert, fielen bei Yannick Schmid (22) bei einer routinemässigen Trainingsüberwachung mittels Telemetrie eine hohe Herzfrequenz und ein hoher Blutdruck auf. In der Folge wurde dies unter anderem stationär im Spital Hirslanden St. Anna Luzern abgeklärt.

Nach verschiedenen Untersuchungen, die zuvor durchgeführt werden mussten, wird er nun medikamentös eingestellt. Der Erfolg der medikamentösen Einstellung wird regelmässig mit verschiedenen Untersuchungen, wie zum Beispiel 24 Stunden Blutdruckkontrolle, kontrolliert und überwacht.

Zudem steht Ende März noch ein kleiner operativer Eingriff zur Abklärung eines eventuellen unregelmässigen Herzschlages an. Die Ergebnisse dieses Eingriffes werden zu gegebener Zeit wieder von uns kommuniziert.

Yannick Schmid wird bis zur Zusatzuntersuchung weiterhin am Trainingsbetrieb teilnehmen, dies allerdings in einem reduzierten Pensum.        

NEWSROOM

Alle Aktuelles Medieninformationen
  1 - 6 / 521