Der FCL trauert

Samstag, 18. November 2017 15:13 Uhr

Friedel Rausch ist heute morgen im Alter von 77 Jahren gestorben. Unsere Gedanken sind beim Meistertrainer von 1989. Wir wünschen der Familie von Friedel Rausch von ganzem Herzen viel Kraft und Zuversicht in dieser schwierigen Zeit.

Staff, Spieler, Geschäftsstelle und VR

 

 

 

Am Samstagmorgen, 18. November 2017, verstarb Friedel Rausch im Alter von 77 Jahren in seiner Wohnung im Raum Luzern völlig unerwartet an einem Herzversagen.

Friedel Rausch gilt als der erfolgreichste Trainer in der Klubgeschichte des FC Luzern. Die Meilensteine seines Schaffens in der Innerschweiz sind: Meistertitel 1989, Cupsieg 1992, UEFA-Cup-Teilnahme 1987. Die daraus resultierende Popularität des Fussballtrainers hielt bis in die heutige Zeit an. Wo immer Friedel Rausch auftrat, begegneten ihm Anerkennung und Dankbarkeit für seine Leistungen rund um den Fussball in der Zentralschweiz.

Friedel Rausch wurde am 27. Februar 1940 in Duisburg geboren. Dort begann er auch seine Karriere als Fussballspieler, die ihn bald auf Schalke und 1961 in die Bundesliga führte. Nach rund 200 Spielen für Schalke startete er 1971 in Gelsenkirchen auch seine Trainerkarriere. Über Eintracht Frankfurt (UEFA-Pokalsieger 1980), Fenerbahçe Istanbul, Maastricht, Saloniki kam Friedel Rausch dank Vermittlung des damaligen FCL-Präsidenten Romano Simioni 1985 nach Luzern und führte den Profifussball ein.

1992 zog Rausch weiter nach Basel, 1993 nach Kaiserslautern, 1996 nach Linz, 1998 nach Mönchengladbach, später nach Nürnberg, nach Frankfurt. 2004 kehrte er endgültig nach Luzern zurück, wo er beim FCL bis 2006 noch als Teamchef amtierte, ehe er sich ganz vom Fussballgeschäft zurückzog.

In seiner «zweiten» Heimat lebte er mit seiner Frau Marlis, hatte stets seine Söhne Ingo und Mark sowie deren Familien in seiner Nähe. Vor rund zwei Jahren erlitt Friedel Rausch bei einem Sturz vor seinem Haus schwere Kopfverletzungen, von denen er sich aber wieder gut erholte.

NEWSROOM

Alle Aktuelles Medieninformationen
  1 - 6 / 521