Remo Arnold fällt mit Kreuzbandriss aus

Samstag, 15. Juli 2017 10:43 Uhr

Remo Arnold erlitt im Hinspiel der 2. Qualifikationsrunde für die UEFA Europa League am letzten Donnerstag gegen NK Osijek im rechten Knie einen Riss des vorderen Kreuzbandes und fällt mindestens sechs Monate aus.

Bei der MRI-Untersuchung nach der Rückkehr in die Schweiz wurde zudem diagnostiziert, dass sowohl die Innen- als auch Aussenbänder im rechten Knie gezerrt sind.

Die folgenschwere Verletzung trug sich Remo Arnold in der 18. Minute im Stadion Gradski vrt im kroatischen Osijek zu, als er in der eigenen Platzhälfte mit dem Fuss im Rasen hängen blieb und sich dabei das rechte Knie verdrehte.

Der 20-jährige Abwehrspieler wird sich nächste Woche in der Hirslanden Klinik St. Anna in Luzern einem operativen Eingriff unterziehen und beginnt anschliessend mit der Reha. Trotz der harten Diagnose und einer ersten Ernüchterung bleibt Remo Arnold zuversichtlich: „Ich blicke nach vorne und werde alles daransetzen, wieder zurückzukehren.“     

Der FC Luzern wünscht Remo eine erfolgreiche Operation sowie eine gute Genesung. 

NEWSROOM

Alle Aktuelles Medieninformationen
  1 - 6 / 539