FC Luzern und Alex Frei trennen sich

Samstag, 06. Dezember 2014 14:34 Uhr

Der FC Luzern und Sportdirektor Alex Frei trennen sich per Ende Jahr im gegenseitigen Einvernehmen.

Alex Frei wurde im April 2013 zum FCL-Sportdirektor gewählt. Zusammen mit Cheftrainer Carlos Bernegger war er mitverantwortlich für die Sicherung des Ligaerhalts im Juni 2013. Die Saison 2013/14 wurde unter seiner sportlichen Verantwortung auf Rang 4 und mit der Qualifikation für die Europa League sehr erfolgreich abgeschlossen. In der laufenden Saison hat er den für die Zukunft wichtigen Kader-Umbruch durchgeführt und für Homogenität bei den Spielersalären gesorgt.

Die Suche nach einem Nachfolger beginnt per sofort. Zu kolportierten Namen und Gerüchten nehmen wir keine Stellung. Sobald die Evaluationsphase für einen neuen Sportdirektor abgeschlossen ist, wird über die Nachfolge-Regelung informiert.

Der FC Luzern dankt Alex Frei für die professionelle Zusammenarbeit und wünscht ihm für die weitere berufliche Zukunft viel Erfolg. In einer gemeinsamen Vereinbarung wurde festgelegt, dass keine weiteren Auskünfte und Stellungnahmen erteilt werden. Wir danken für das Verständnis.

NEWSROOM

Alle Aktuelles Medieninformationen
  1 - 6 / 540