JEDE RUNDE EIN LIVESPIEL - DAS FCL.RADIO MACHT DEN AUFTAKT

Mittwoch, 27. Juli 2016 11:13 Uhr

Radio Blind Power, die SFL und der FCL wollen Sehbehinderte noch näher an den Ball bringen. Radio Blind Power überträgt im Auftrag der Swiss Football League und Raiffeisen ab der Saison 2016/17 pro Runde mindestens ein Spiel der Raiffeisen Super League als Audiodeskription übers Internet. Sehbehinderte Menschen können so den Schweizer Fussball auch ausserhalb der Stadien live miterleben und sind noch näher am Ball.

Die Swiss Football League (SFL) und ihre Klubs verfolgen gemeinsam das Ziel «barrierefreier Stadien». Die swissporarena erfüllt beispielsweise alle Kriterien nach SIA 500 (Hindernisfreies Bauen). Im Rahmen dieser Strategie ist jeder Klub der Raiffeisen Super League und der Brack.ch Challenge League seit diesem Jahr verpflichtet, einen Behindertenverantwortlichen zu stellen. In Zusammenarbeit mit Institutionen aus dem Behindertenbereich holt die SFL damit Knowhow und zielgruppenorientierte Projekte in die Schweizer Stadien.

Als erstes Projekt wird Radio Blind Power ab der Saison 2016/17 die Meisterschaftsspiele der Raiffeisen Super League als Audiodeskription live über das Internet (Livestream) übertragen. Damit erhalten die über 300'000 Menschen mit einer Sehbehinderung in der Schweiz Zugang zu den Fussballspielen und auf diese Weise zu wichtigen gesellschaftlichen Sportereignissen.

Eine verzögerungsfreie Übertragung direkt in den Stadien (z.B. über DAB oder UKW) wird auf 2017 angestrebt. Diesbezügliche Abklärungen mit dem Bundesamt für Kommunikation sind bereits im Gange, das gilt auch für die swissporarena.

Was ist Audiodeskription?

Bei Sportveranstaltungen lässt die Audiodeskription blinde und sehbehinderte Menschen vollumfänglich am Geschehen teilhaben. Hierzu bildet Radio Blind Power gezielt Personen zu Audiodeskriptierenden aus. Diese Art des Kommentierens unterscheidet sich in einigen Punkten vom klassischen Live-Kommentar im Radio:

  • das Spiel steht im Mittelpunkt, der Kommentar fokussiert sich vorwiegend auf den Ball.
  • das Spiel wird nicht interpretiert oder emotional aufgefrischt – Sachlichkeit vor Emotionalität.
  • allgemeine Informationen werden vor oder nach dem Spiel, sowie in der Pause abgegeben.

Sonderfall FCL.RADIO

Der FC Luzern übertragt seine Heimspiele seit der swissporarena Eröffnung 2011. Zuerst über UKW, seit einem halben Jahr über einen Livestream, der einfach auf der Startseite der FCL-Homepage zu erreichen ist – und das mit nur zwei Klicks. Dazu zählen mittlerweile alle Wettbewerbsspiele der Leuchten – auch die beiden UEFA Europa League Qualifikationsspiele  gegen Sassuolo. Wie bereits erwähnt, strebt auch der FCL eine erneute Übertragung über UKW an, damit die Sehbehinderten und andere Radiohörer in der swissporarena keine Verspätung wegen des digitalen Signals in Kauf nehmen müssen.

Das FCL.RADIO versucht dabei, den Spagat zwischen der Audiodeskription und Infotainment zu schaffen. „Es darf während der 90-minütigen Reportage durchaus auch gelacht werden“, erklärt PR-Manager Daniel Frank. Ab dieser Saison verstärkt jeweils ein Gast die beiden Moderatoren. Zudem spielt das FCL.RADIO in der Halbzeitpause ausschliesslich Luzerner - und Innerschweizer  Musik. Aus diesem kulturellen Kreis, sowie aus Gesellschaft, Sport und Politik werden die jeweiligen Gäste eingeladen. Ausnahmsweise darf es auch jemand aus dem gegnerischen Lager sein.

Auf der FCL-Homepage bietet sich zudem die Möglichkeit, sofern das FCL.RADIO nicht live auf Sendung ist, aus allen Innerschweizer Radiosendern auszuwählen. Die Übertragung am Sonntag beginnt wie immer eine Viertelstunde vor dem Kick-off (15:45).

Der FC Luzern bedankt sich bei seinem Presenting Partner, „the mall of switzerland“, für sein wertvolles Engagement rund um das FCL.RADIO.

NEWSROOM

Alle Aktuelles Medieninformationen
  1 - 6 / 553