Ricardo Costa neu beim FC Luzern

Freitag, 08. Juli 2016 10:55 Uhr

Der ehemalige Champions-League-Gewinner (FC Porto, 2004)) und Deutsche Meister (VfL Wolfsburg, 2009) Ricardo Miguel Moreira da Costa spielt neu für den FC Luzern. Der 35-jährige Innenverteidiger unterschrieb einen Zweijahresvertrag mit Option.

Costa stammt aus der Jugend von Boavista Porto und wechselte mit 18 Jahren zum Lokalrivalen FC Porto. Sein Profidebüt gab er 2002 gegen Boavista. Er gehörte dem portugiesischen Serienmeister während einer der erfolgreichsten Zeiten der Vereinsgeschichte an, als man 2003 den UEFA-Pokal und im Jahr darauf die Champions League und anschliessend auch den Weltpokal gewinnen konnte. Ausserdem wurde der FC Porto in seinen sechs Jahren in der ersten Mannschaft viermal Landesmeister und zweimal Pokalsieger. Seit der Saison 2007/08 war er für den VfL Wolfsburg aktiv. 2009 wurde er mit der Mannschaft Deutscher Meister. Seine weiteren Stationen waren OSC Lille (F), FC Valencia, Al-Sailiya (Katar), PAOK Saloniki (GR) und zuletzt der FC Granada (E). Für die portugiesische Nationalmannschaft nahm er an den Weltmeisterschaften von 2006 und 2010 teil. Insgesamt spielte er 22mal für die Nationalelf.

Cheftrainer Markus Babbel: „Es ist für uns sensationell, dass wir einen derart erfahrenen Spieler verpflichten konnten.“ Er soll die wichtige Winnermentalität in die Mannschaft bringen: „Costa hat internationale Titel gewonnen – und das spürt man. Das ist ein Profi durch und durch, der die andern Spieler mitreissen wird.“ Costa komme nach Luzern, um hier etwas zu bewegen, um etwas zu erreichen.

Ricardo Costa wird morgen in Horw im Spiel gegen den 1. FC Kaiserslautern noch nicht zum Einsatz kommen. Hingegen wird er im Testspiel vom nächsten Dienstag gegen AS Monaco in Renens bei Lausanne spielen. Der Kick-off erfolgt um 17:30.

Wir wünschen Ricardo Costa einen tollen Start und viel Erfolg beim FCL!

FCL.TV | Interview mit Ricardo Costa >

NEWSROOM

Alle Aktuelles Medieninformationen
  1 - 6 / 497