Reorganisation beim FC Luzern

Dienstag, 24. Mai 2016 16:11 Uhr

Nach der sportlichen Neuorganisation mit einem Sportausschuss anstelle eines Sportchefs schafft der FC Luzern im gesamten Bereich mehr Effizienz und schlankere Strukturen: Die bisher von Ruedi Stäger in einem 60-Prozent-Pensum wahrgenommenen Aufgaben Geschäftsführung und Vereinspräsidium werden aufgeteilt. Neu übernimmt ein zu 1 00 Prozent angestellter CEO die Geschäftsführung des Clubs, gleichzeitig werden das Präsidium des Clubs und der FCL Holding AG zusammengelegt. Dadurch werden die regelmässigen Verwechslungen der beiden Präsidien aufgehoben und die Zusammenarbeit zwischen Verwaltungsrat und Clubleitung verstärkt. Der FC Luzern Holding-Präsident Philipp Studhalter wird somit neu auch Club­Präsident. Die neugeschaffene (EO-Position wird ausgeschrieben.


Ruedi Stäger scheidet zugunsten der weiteren professionellen Entwicklung des FC Luzern aus der Leitung aus. Er wird den neuen Präsidenten einarbeiten.


Der FC Luzern dankt Ruedi Stäger für sein enormes Engagement, das er in den letzten zweieinhalb Jahren auch unter äusserst schwierigen Bedingungen an den Tag gelegt hat, sowie für seine Bereitschaft, die organisatorische Weiterentwicklung des FC Luzern mitzutragen. Er wünscht ihm alles Gute und weiterhin viel Spass und gute Nerven in der swissporarena. Ruedi Stäger wird weiterhin Gast in der President' s Lounge sein.

NEWSROOM

Alle Aktuelles Medieninformationen
  1 - 6 / 497