Die FCL U12 gewinnt die schweizer Ausscheidung des DANONE NATIONS CUP

Samstag, 14. Mai 2016 21:51 Uhr

Der 1. Tag des 12. PFINGST MASTERS konnte trotz einer am Morgen überschwemmten Allmend Süd planmässig durchgeführt werden. Für den Höhepunkt des Tages sorgte die Luzerner U12, die den DANONE NATIONS CUP gewann und damit im November die Schweiz an der Endrunde in Frankreich vertritt. In der Kategorie U10 setzte sich der FC Winterthur gegen den FC Luzern in einem spannenden Final am Ende im Elfmeterschiessen durch. Die FCL-Löwenschule klassierte sich auf dem hervorragenden 4. Rang in der Kategorie U10.

„Wir hatten mit dem Wetter heute Glück im Unglück“, so OK-Präsident Thomas Fink. Zwar stand die Luzerner Allmend noch am Morgen unter Wasser, trotzdem gelang es der Luzerner Stadtgärtnerei und dem OK des PFINGST MASTERS, die Plätze auf Allmend Süd mit einem grossen Effort bespielbar zu machen.

Trotz des regnerisches Wetters scheuten 2‘000 Personen den Weg in den Süden Luzerns nicht und sahen Juniorenspitzenfussball vom Feinsten. „Manchmal steht man halt im Regen“, meinte die Luzerner Stadträtin Ursula Stämmer in einer launigen Ansprache passend zu den äusseren Umständen, die sich besser gestalteten, als vorhergesagt.

Morgen Sonntag geht es bereits um 09:00 weiter. Dann greift die Kategorie U11 ebenfalls ins Turniergeschehen ein.


NEWSROOM

Alle Aktuelles Medieninformationen
  1 - 6 / 540