Alle Informationen zum Freundschaftsspiel gegen Borussia Mönchengladbach und dem Spielbetrieb an PFINGSTEN

Dienstag, 03. Mai 2016 09:45 Uhr

Der FC Luzern und Borussia Mönchengladbach tragen am Dienstag, 17. Mai 2016, im Rahmen der Schweizer „Fohlentour 2016“ ein internationales Freundschaftsspiel aus. Der Kick-off in der swissporarena erfolgt um 17:45.

Der Vorverkauf für das Freundschaftsspiel beginnt ab sofort. Der einheitliche Eintrittspreis beträgt CHF 10.00. Saisonkarteninhaber des FC Luzern geniessen gegen das Vorweisen der ABO CARD freien Eintritt. Die kostenlose Benützung des ÖV mit der ABO CARD in der Passepartout Zone 10 entfällt. Zudem kommt in der swissporarena das „free-seating“-Prinzip zur Anwendung.

Tickets für das Freundschaftsspiel sind ausschliesslich im Fanshop des FC Luzern in der swissporarena erhältlich. Am Spieltag selber ist der Fanshop von 09:00 bis 20:00 durchgehend geöffnet. Wir bitten um Verständnis, dass wir keine Reservationen oder Bestellungen entgegennehmen. Nach dem Heimspiel vom Pfingstmontag (16.5. Kick-off 16:00) gegen den FC Basel 1893 besteht nach dem Match zusätzlich die Möglichkeit, Tickets an den normalen Kassen zu kaufen.  

Die Türöffnung der swissporarena rund um die Partie gegen Borussia Mönchengladbach erfolgt eine Stunde vor dem Kick-off um 16:45. Die Sektoren C6, D1, D2, D3, der CSS Family Corner sowie der 2. und 3. Stock (Hospitality-Bereich) im Sektor A bleiben geschlossen.

 

Aufgebot der beiden Mannschaften

Da der FC Luzern einen Tag vor dem Freundschaftsspiel gegen die Fohlen in der Raiffeisen Super League auf den FC Basel 1893 trifft, stehen die FCL-Spieler, die am Montag über die volle Spieldauer im Einsatz standen, nicht im Aufgebot. Ebenfalls nicht im Aufgebot stehen beim aktuellen Tabellenvierten der 1. Bundesliga die Spieler, welche mit einem Aufgebot für die EURO rechnen dürfen.

 

Autogrammstunde

Vor dem Kick-off findet in der swissporarena eine Autogrammstunde mit Yann Sommer, David Zibung, Granit Xhaka, Michael Frey, Nico Elvedi und Markus Neumayr statt. Weiter ist auch der Fantruck von Borussia Mönchengladbach mit dem Fohlen-Shop zu Gast auf der Allmend.

Steigende Popularität

„Borussias Fans kommen nicht nur aus Mönchengladbach und Umgebung, sondern aus ganz Deutschland und natürlich auch aus dem benachbarten Ausland“, so Geschäftsführer Stephan Schippers. „Zu jedem unserer Heimspiele machen sich zehntausende Gladbach-Fans auf ihren zum Teil weiten Weg zum BORUSSIA-PARK um unsere Mannschaft zu unterstützen. Mit der Fohlentour gehen wir den umgekehrten Weg und kommen zu den Fans, in diesem Jahr zu den Gladbach-Fans in der Schweiz. Wir verzeichnen in den letzten Jahren ein stetig ansteigendes Interesse aus der Schweiz an Borussia Mönchengladbach und natürlich an unseren Schweizer Spielern Yann Sommer, Granit Xhaka und Nico Elvedi. Dieser Nachfrage wollen wir mit der Fohlentour in die Schweiz gerecht werden.“

Das Freundschaftsspiel ist ein Teil der „Fohlentour 2016“, die den traditionsreichen Bundesligisten durch die Schweiz führt. Den Auftakt macht dabei die Stadt Luzern. Die Borussen werden am Montag bereits das RSL-Spiel Luzern gegen den Schweizer Meister FC Basel 1893 besuchen.

 

„Fohlen-Fussballschule“ am PFINGST MASTERS

Bereits am Pfingstsonntag gastiert die „Fohlen-Fussballschule“ von Borussia Mönchengladbach am PFINGST MASTERS auf Allmend Süd. Von 11 bis 13 und 15 bis 17:00 können sich Kinder kostenlos auf einem Technik-Parcours – bestehend aus vier Stationen – spielerisch und sportlich betätigen. Am Montag folgt ein Trainingscamp der „Fohlen-Fussballschule“ für Kinder.

 

Fussball total an Pfingsten

Die Luzerner Allmend steht somit rund um das Pfingstwochenende ganz im Zeichen des Fussballs. Der Beginn macht am Samstag das 12. PFINGST MASTERS – die Champions League des Nachwuchs Spitzenfussballs. Das zweitägige Turnier zählt zur World Series des DANONE NATIONS CUP und ist somit Teil des weltweit grössten Fussballturniers im Jugendbereich. Ausgetragen wird das PFINGST MASTERS in den Kategorien U10 bis U13. Mannschaften wie der FC Bayern München, Liverpool FC, Lokomotive Moskau, Hertha BSC, Eintracht Frankfurt, Olympique Lyon, Royal Antwerpen, Red Bull Salzburg sowie sechs FCL-Teams und die komplette nationale Spitze kämpfen um die vier Kategoriensiege des renommierten und einzigartigen Turnieres. Weiter geht es am Montag mit dem Schlagerspiel der 1. Mannschaft gegen den alten und neuen Schweizer Fussballmeister aus Basel, bevor das internationale Freundschaftsspiel zwischen Borussia Mönchengladbach und dem FC Luzern am Dienstag den Abschluss bildet.

 

Vorabinformation | Medienkonferenz RSL 34 FC Luzern – FC Basel 1893

Die Medienkonferenz vor dem Meisterschaftsspiel gegen den FC Basel 1893 findet am Samstag, 14. Mai 2016, statt. Ab 12.30 Uhr stehen Ihnen im VIP-Bereich des PFINGST MASTERS auf Allmend Süd FCL-Cheftrainer Markus Babbel, David Zibung sowie Marco Schneuwly für Auskünfte zum Spiel am Pfingstmontag zur Verfügung. Eine entsprechende Einladung wird Ihnen wie gewohnt zwei Tage vor der Medienkonferenz zugestellt.

Der FC Luzern heisst Borussia Mönchengladbach, den FC Basel 1893 und die 62 Teams des 12. PFINGST MASTERS herzlich willkommen in der Leuchtenstadt.

NEWSROOM

Alle Aktuelles Medieninformationen
  1 - 6 / 540